VITA | Prof. Dr. med. K. Asadullah

verheiratet mit Katrin Stolpe
zwei Kinder, Felix und Finn Stolpe 


Adresse

14471 Potsdam, Gontardstr. 161 (privat)
Berlin, Leiter Target Discovery, Bayer Schering Pharma, D 13342 Berlin (dienstlich)

19.04.1967

geboren in Berlin (DDR) als Sohn des pakistanischen Korrespondenten Mohammed Asadullah und der deutschen Dermatologin
Dr. Elke Asadullah



Ausbildung

1973 -1985

Besuch der polytechnischen Oberschule in Berlin und der erweiterten Oberschule "Hermann von Helmholtz" in Potsdam. Abitur mit dem Prädikat "sehr gut".

1985 - 1986

Vorpraktikum zum Medizinstudium auf der Medizinischen Wachstation des Bezirkskrankenhauses Potsdam

1986 - 1992

Studium der Medizin an der Humboldt Universität zu Berlin (Charité):
1987 - 88 Hilfsassistent am Institut für Anatomie
1988 - 92 individueller Studienplan im Rahmen der Beststudentenförderung
1990 Verteidigung der Diplomarbeit mit dem Prädikat "sehr gut"
1991 - 92 Praktisches Jahr/Pflichtassistenz in Kliniken in den USA, der Schweiz, England und Österreich

5/1991

Verteidigung der Dissertation A (Promotion zum Dr. med.)

1992

Abschluss des Studiums

1998

Facharzt für Dermatologie, Venerologie und Allergologie

1999 - 2005

Diverse Management und immunologische Ausbildungsprogramme, u.a. Advanced Management Course, University of Crainfield (GB) sowie Advanced Immunology Course, Stanford University (USA)

2005

Facharzt für Immunologie

2006

Graduation Advanced Management Program (AMP), Harvard Business School, MA

2007

Professor der Medizin an der Charité Universitätsmedizin Berlin



Berufliche Tätigkeit

1992 - 1994

Arzt im Praktikum und folgend Assistenzarzt im Institut für Medizinische Immunologie der Humboldt-Universität (Charité), Berlin; Direktor: Prof. Dr. med. RF. von Baehr

1994 - 1998

Assistenzarzt in der Klinik und Poliklinik für Dermatologie der Humboldt-Universität (Charité); Direktor: Prof. Dr. med. W.Sterry; Aufbau eines Zytokinlabors an der Hautklinik

1995 - 1998

Leiter der Arbeitsgruppe "Zytokine" und Pressesprecher in der klinischen Forschergruppe der DFG "Tumore der Haut" an der Hautklinik der Charité

1997 - 1998

Beamter auf Zeit (C 1), Stationsarzt, Tagesklinik

seit 11/1998

Facharzt für Dermatologie

1999 - 2001

Leiter der Abteilung für Experimentelle Dermatologie der Schering-AG

10/1999

Habilitation für das Fach Dermatologie und Venerologie an der Charité, Ernennung zum Privatdozenten

2001 - 2005

Leiter der globalen dermatologischen Forschung der Schering-AG

seit 2001

Leiter des CRBA-Dermatology Management Teams

2003 - 2004

Aufbau und Leitung einer Dermatologischen Forschungsabteilung bei Berlex Bioscience (US-Tochterfirma der Schering-AG), Kalifornien, USA

seit 2005

Fachimmunologe

2005 - 2006

Leiter der globalen Inflammationsforschung der Schering-AG, Hauptabteilungsleiter 

2006-2007

Leiter der globalen Immunologie- und Inflammationsforschung von Bayer-Schering Pharma (Vice President), Richmond, USA

seit Juli 2007

Leiter Target Discovery von Bayer-Schering Pharma (Vice President), Berlin, Mitglied des globalen Drug Discovery Project Review Committee


Mitgliedschaft/ Tätigkeiten in Gesellschaften

• Arbeitsgemeinschaft für dermatologische Forschung (ADF), seit 1997
• Berliner Dermatologische Gesellschaft (BDG), seit 1997
• Deutsche Dermatologische Gesellschaft (DDG), seit 2001
• Deutsch-Israelische Gesellschaft, seit 2000 (Gründungsmitglied)
• European Society of Dermatological Research (ESDR), seit 1996
• International Society for Cutaneous Lymphomas (ISCL), seit 1997
• Society of Investigational Dermatology (SID), seit 1997


Publikationen

über 130 Publikationen mit einem kumulativen Gesamt-Impact-Faktor > 500; davon ca. 80 Beiträge in "peer reviewed"-Zeitschriften und 15 Beiträge für Buchkapitel, Mitherausgeber von vier Fachbüchern, Mitarbeit in fünf Editorial Boards, Gutachtertätigkeit für diverse Journale und einige Institutionen, 3 Patentanträge

Die vollständige Publikationsliste finden Sie hier.



Herausgebertätigkeiten



Forschungsschwerpunkte

Immunpathogenese von entzündlichen Hauterkrankungen. Zytokine. Experimentelle, Immunologische Therapien




Print

NEWS