Dr. Robert Sabat

Die Rolle von IL-22-Bindungsprotein bei der Psoriasis und anderen entzündlichen Erkrankungen

In den letzten Jahren fanden die Kollegen um Herrn Sabat Hinweise auf eine Pathophysiologische Rolle von Interleukin (IL)-22, einem kürzlich entdecktem Zytokin, bei der Psoriasis. Sie stellten eine erhöhte IL-22 Expression in der erkrankten Haut, zahlreiche Übereinstimmungen von Veränderungen der IL-22-behandelten Keratinozyten und der Keratinozyten aus psoriatischen Hautläsionen fest und eine Korrelation zwischen der IL-22-Blutkonzentration und der Erkrankungsintensität. Dies lässt hoffen, dass die Inhibition der Wirkung von IL-22 zur Besserung der Psoriasis führen könnte. Das IL-22 Bindungsprotein (IL-22BP) könnte dafür ein spannender Kandidat sein. Diese Hypothesen sollen jetzt weiter verfolgt werden. Ziel des geförderten Projektes ist es, die Biologie von IL-22BP besser zu untersuchen und einen möglichen therapeutischen Ansatz zu validieren.




Print

NEWS